Angebote zu "Blatt" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Nürnberg/Würzburg, Steigerwald
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.06.2015, Einband: Gefalzt, Titelzusatz: Marco-Polo-Freizeitkarte 1:100 000, Blatt 33, MARCO POLO Freizeitkarte, Auflage: 1/2015, Verlag: MairDumont GmbH & Co. KG, Co-Verlag: Verlag und Vertrieb, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ansbach // Bad Windsheim // Bamberg // Christkindlesmarkt Nürnberg // DB Museum Nürnberg // Franken // Rothenburg ob der Tauber // Steigerwald // Veitshöchheim // Würzburg, Produktform: Karte, gefaltet, Umfang: 1 S., Seiten: 1, Format: 1 x 20 x 12.5 cm, Gewicht: 124 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Topographische Karte und Satellitenbildkarte Nü...
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nürnberg, Blatt 23, ist Teil eines 30-teiligen Kartenwerks im Maßstab 1:250 000, mit dem Deutschland flächendeckend abdeckt wird.Die topographische Landkarte Nürnberg zeigt die Region mit Bamberg, Bayreuth, Amberg, Crailsheim, Fränkische Alb, Steigerwald, Frankenhöhe und Fränkisches Seenland.Auf der Rückseite befindet sich eine Satellitenbildkarte (Sentinel-2 aus dem Copernicus Programm) mit dem Bereich entsprechend zur topographischen Karte.Legende in Deutsch und Englisch.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Topographische Karte und Satellitenbildkarte Nü...
8,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Nürnberg, Blatt 23, ist Teil eines 30-teiligen Kartenwerks im Maßstab 1:250 000, mit dem Deutschland flächendeckend abdeckt wird.Die topographische Landkarte Nürnberg zeigt die Region mit Bamberg, Bayreuth, Amberg, Crailsheim, Fränkische Alb, Steigerwald, Frankenhöhe und Fränkisches Seenland.Auf der Rückseite befindet sich eine Satellitenbildkarte (Sentinel-2 aus dem Copernicus Programm) mit dem Bereich entsprechend zur topographischen Karte.Legende in Deutsch und Englisch.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Amtliche Topographische Karte Bayern Burgebrach
8,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer es genau wissen will, greift zur ATK25. Diese Kartenserie im Maßstab 1:25000 bildet mit ihrer detaillierten Darstellung das komplette Verkehrsnetz mit allen Straßen und Wegen ab.237 Einzelblätter stellen Bayern flächendeckend dar. Ein Kartenblatt umfasst ca. 21 km x 22 km.Was bietet die ATK25?- individuelle Freizeitgestaltung mit allen ausgeschilderten Wander- und Radwanderwegen- sichere Orientierung auch abseits der markierten Routen- umfangreiches Spektrum an Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten- anschauliche Wiedergabe der Geländeformen.Das Blatt enthält die Orte: Bamberg-Süd, Adelsdorf, Frensdorf, Stegaurach, Wachenroth, Mühlhausen

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Amtliche Topographische Karte Bayern Burgebrach
9,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer es genau wissen will, greift zur ATK25. Diese Kartenserie im Maßstab 1:25000 bildet mit ihrer detaillierten Darstellung das komplette Verkehrsnetz mit allen Straßen und Wegen ab.237 Einzelblätter stellen Bayern flächendeckend dar. Ein Kartenblatt umfasst ca. 21 km x 22 km.Was bietet die ATK25?- individuelle Freizeitgestaltung mit allen ausgeschilderten Wander- und Radwanderwegen- sichere Orientierung auch abseits der markierten Routen- umfangreiches Spektrum an Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten- anschauliche Wiedergabe der Geländeformen.Das Blatt enthält die Orte: Bamberg-Süd, Adelsdorf, Frensdorf, Stegaurach, Wachenroth, Mühlhausen

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Amtliche Topographische Karte Bayern Nürnberg Ost
8,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Amtlicher Karteninhalt mit Geländedarstellung und Freizeitinformationen;UTM-Gitter für GPS-Nutzer;Gebietsdarstellung entspricht ca. 3,5-fache Ausdehnung eines TK100-RahmenblattesDas Blatt der ATK100-06 Nürnberg Ost im Maßstab 1:100 000 decktdas große Gebiet von Bamberg bis Bayreuth und von Nürnberg überSchwabach bis Amberg ab.Touristisch äußerst attraktiv ist die Fränkische Schweiz mit dem Wiesenttal und den bekannten Orten Pottenstein und Gößweinstein.Die sehenswerten Burgen, berühmten Schauhöhlen und die malerischen Fels- formationen können über die markierten Freizeitwege wie zum Beispiel den Fränkische Schweiz Radweg entdeckt werden. Tolle Freizeitangebote wie Freizeitbäder, Freizeitparks und Freilichtmuseen runden das Angebot dieser bekannten Urlaubsregion ab.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Amtliche Topographische Karte Bayern Nürnberg Ost
9,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Amtlicher Karteninhalt mit Geländedarstellung und Freizeitinformationen;UTM-Gitter für GPS-Nutzer;Gebietsdarstellung entspricht ca. 3,5-fache Ausdehnung eines TK100-RahmenblattesDas Blatt der ATK100-06 Nürnberg Ost im Maßstab 1:100 000 decktdas große Gebiet von Bamberg bis Bayreuth und von Nürnberg überSchwabach bis Amberg ab.Touristisch äußerst attraktiv ist die Fränkische Schweiz mit dem Wiesenttal und den bekannten Orten Pottenstein und Gößweinstein.Die sehenswerten Burgen, berühmten Schauhöhlen und die malerischen Fels- formationen können über die markierten Freizeitwege wie zum Beispiel den Fränkische Schweiz Radweg entdeckt werden. Tolle Freizeitangebote wie Freizeitbäder, Freizeitparks und Freilichtmuseen runden das Angebot dieser bekannten Urlaubsregion ab.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Der "Donau-Kurier" in der Lizenzzeit (1945-1949)
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Fakultät Sprach- und Literaturwissenschaften), Veranstaltung: Studiengang Diplom-Germanistik/Journalistik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit zeigt, wie in Ingolstadt nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem "Donau-Kurier" (DK) eine Zeitung gegründet wurde, unter welchen Bedingungen die neue Regionalpresse entstehen musste, mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen hatte und wie sie sich entwickelte. Es zeigt sich, dass die Geschichte des DK nicht losgelöst von den Personen betrachtet werden kann, die Verantwortung für ihn trugen. Es wird deutlich, dass die Militärregierung, vor allem die Information Control Divison (ICD), zur Kenntnis nehmen musste, dass die Schere zwischen ihrer Theorie der Lizenzpresse und deren Umsetzung mitunter weit auseinander klaffte. Ähnliche Divergenzen gibt es bezüglich der einschlägigen Literatur zum Thema. Es wird erläutert, wie sich die Ingolstädter Zeitungslandschaft vor der Machtergreifung entwickelt hat, wie sie unter dem NS-Regime ausgedünnt wurde und der Gleichschaltung zum Opfer fiel. Ferner wird der Rahmen skizziert, in dem sich die Militärregierung an die Planung einer neuen Zeitung machte. So galt es, neben einer intakten Druckerei vor allem einen geeigneten Lizenzträger ausfindig zu machen.Die Arbeit schildert die Entwicklung des DK von 1945 bis 1949. Mit welchen Schwierigkeiten hatte das Blatt zu kämpfen? Wie entwickelten sich Mitarbeiter- und Auflagenzahl? Inwiefern gab es einen Zusammenhang zwischen Papierkontingentierung und Berichterstattung? Wie ging der DK mit der ihm zugedachten Rolle als Werkzeug der Umerziehung des deutschen Volkes um und wie beurteilte die ICD die "Re-ecudation"?Mit der nachträglichen Einsetzung von Ludwig E. Hansen bekam der DK einen zweiten Lizenzträger, der aber nur kurz im Amt war. Im Gegensatz zu ihm, war Josef Lackas Reizfigur. Er stieß im Betrieb auf Widerstand, stand politisch in der Kritik und war bei der ICD nicht unumstritten. Trotzdem war ihm die kompromisslose Rückendeckung der ICD sicher. Lackas - als Treuhänder der Interessen Deutschlands eingesetzt - missbrauchte seine Position für persönlicher Interessen.Während der "Donau-Kurier" um einen guten Ruf bei seinen Lesern kämpfte, die lokale Berichterstattung ausbaute und seinen Umfang steigerte, drängte Altverleger Dr. Wilhelm Reissmüller zurück in seinen Betrieb. Er spielte in der Vereinigung der Altverleger eine wichtige Rolle und setzte sich vehement gegen Zwangspachtverträge, die uneingeschränkte Machtposition der Lizenzträger sowie die Vermögenskontrolle zur Wehr. Nach langem Kampf gelang ihm schrittweise die Rückkehr in seinen Betrieb.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Presse unter Zensur
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorstellung, Medien seien die vierte Macht im Staat, formt unser heutiges Verständnis von Pressefreiheit. Deutschlands Vergangenheit ist jedoch geprägt von Versuchen, die Macht der Presse zu unterdrücken. Die Karlsbader Beschlüsse von 1819 stellten die erste bundeseinheitliche Pressezensur dar, die die liberale Bewegung und ihre Sprachrohre auf viele Jahre knebelte.Welche tatsächlichen Auswirkungen hatten die Bundesgesetze von 1819 auf die deutsche Presse? Wie verarbeiteten die liberalen Blätter die restriktiven Bestimmungen? Die Autorin Anne-Karina Landmann beleuchtet die Berichterstattung des Fränkischen Merkurs - einer liberalen Tageszeitung aus Bamberg - vor, während und nach den Karlsbader Beschlüssen. In qualitativen und quantitativen Untersuchungen zeigt sie, wie das Blatt die Ereignisse, die schließlich zu den Beschlüssen führten, journalistisch aufbereitete, wie es über das geheime Treffen der Staatsoberhäupter in Karlsbad berichtete und wie sich die Berichterstattung im weiteren Verlauf immer mehr dem engen Korsett der Pressezensur anpassen musste. Das Buch richtet sich an Studierende der Kommunikationswissenschaften, Historiker und Heimatkundler.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot